Ausbildungsvertrag

Ausbildungsvertragsmuster

Partner eines Berufsausbildungsverhältnisses sind der Ausbildende (Ausbildungsbetrieb) und der Auszubildende. Sie haben vor Beginn der Berufsausbildung einen Berufsausbildungsvertrag zu schließen. Bei Vertragsabschluss mit einem Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters notwendig.

Der Berufsausbildungsvertrag muss bestimmte Mindestangaben enthalten. Wichtig ist, dass der Ausbildende alle Vereinbarungen, die zwischen den Vertragspartnern getroffen werden, unverzüglich, spätestens aber vor Beginn der Berufsausbildung, schriftlich niederlegt. Der Vertrag muss vom Ausbildenden, vom Auszubildenden, bei Minderjährigen auch vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnet werden. Jeder Partei ist eine Niederschrift auszuhändigen.

Jeder Berufsausbildungsvertrag muss vom Ausbildenden unverzüglich an die Industrie- und Handelskammer geschickt werden, damit der Vertrag in das Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse eingetragen werden kann.
Ausbildungsbetriebe und die, die es werden wollen, können den Berufsausbildungsvertrag-Online nutzen.